Über mich

Wer gerne und viel liest, will irgendwann auch schreiben. Kein Wunder also, dass ich Journalistin geworden bin. Zu unzähligen Beiträgen für Zeitungen, Zeitschriften und Webseiten kamen bald Sachbücher hinzu; immer unter dem Namen Elke Achtner-Theiss, denn so heiße ich ja im wahren Leben.
Erzählungen oder gar Romane zu schreiben, schien lange nicht mein Ding. Erst 2006 habe ich es gewagt. Bislang erschienen sind meine Kriminalromane
"Die Spucke des Teufels", "Neben der Spur" und "Duo mit Beretta" sowie einige  Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien. Ich bin Mitglied der Autorenvereinigungen "Das Syndikat" und "Mörderische Schwestern".


Und sonst? Lebe ich in der Nähe von Darmstadt, bin verheiratet, habe zwei erwachsene
Töchter und zwei Enkelkinder. Mit meinem Mann tanze ich bei Standardturnieren der
S-Klasse für den TSC Rödermark.

>>> Bildergalerie Lesungen und Events
>>> Bildergalerie Tanzsport

Preise und Auszeichnungen:

  • nominiert für den Alternativen Medienpreis 2006
  • Top-Ten bei der Story-Olympiade 2006
  • 2. Platz beim Gerhard-Beier-Preis 2010
  • 2. Freiburger Krimipreis 2013
  • QuoVadis-Kurzgeschichtenpreis 2013
  • nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2017,
    Sparte Kurzgeschichte
  • aktuell nominiert für den Ralf-Bender-Krimipreis 2017 (Preisvergabe im Oktober)

Kurzvita:

  • Studium der Germanistik und der Soziologie mit Abschluss Magister Artium
  • Volontariat und Anstellung als Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau
  • Leitende Redakteurin bei der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD/GEP)

anschließend als freie Redakteurin u.a. beschäftigt bei:

  • BioHandel (Redaktion)
  • ReformhausKURIER (Chefredaktion)
  • Schrot&Korn (Chefredaktion)

und als Texterin u.a. tätig für:

  • Berliner Zeitung
  • Hessischer Rundfunk
  • Kölner Stadt-Anzeiger
  • Nordhessischer Verkehrsverbund
  • oekolandbau.de (BÖLN)
  • Öko-Test-Magazin