Die Kurzgeschichten

Nicht nur geschundene Elefanten haben ein gutes Gedächtnis. Auch scheinbar friedfertige Menschen erinnern sich voll Zorn an ihre Peiniger. Und wenn die Stunde der Vergeltung gekommen ist, dann schlagen sie zu. Nicht immer mit Recht, nicht immer mit Erfolg, nicht immer erwischen sie die Richtigen. Garantiert ist nur der Scherbenhaufen hinterher.

Um Revanche, Zorn und Vergeltung geht es in diesen zehn Kurzkrimis. Genießen Sie die Storys kalt, wie man Rache, allgemein empfohlen, genießen sollte. Vielleicht mit einem Pinot grigio? Oder einem Whisky on the rocks? Und falls Ihnen beim Lesen die eine oder andere Gemeinheit einfällt, die Sie in Ihrem Leben erfahren haben, entspannen Sie sich lieber. Denn vorteilhafter als das Gedächtnis der Elefanten ist ein anderes Artenmerkmal: die dicke Haut.

 

 


Ella Theiss: Alles kurz und klein - Geschichten vom gerechten Zorn.
Zehn Kurzkrimis. Edition Gegenwind >>> 2019,
als Taschenbuch (116 Seiten) 5,99 Euro
,

als E-Book für Kindle, Tolino u.a. 2,99 Euro

 

Alle Geschichten sind zuvor in Antholgien verschiedener Verlage erschienen, u.a. bei Grafit, KBV und Wellhöfer. 

Meine neueste Kurzgeschichte "Abschied" handelt vom mysteriösen Verschwinden eines Immobilienhais in den 80er Jahren. Erscheinen ist sie in "Tatort Darmstadt - 16 Kurzkrimis und eine fotografische Spurensicherung" mit 200 Fotoseiten von Oliver Stienen über das nächtliche Darmstadt. Hrsg. Gerd Ohlhauser, Preface Verlag.
Paperback, 400 Seiten, 19 Euro, ISBN 978-3-947428-14-4

Weitere Geschichten haben beigetragen: Eric Barnert, Stefan Benz, Fritz Deppert, Alex Dreppec, Thomas Fuhlbrügge, PH Gruner, Ralf Köbler, Bruno Laberthier, Marc Mandel, Andreas Roß, Susanne Roßbach, Walter Scheele, Frank Schuster, Ralf Schwob und Barbara Zeizinger.

"Panorama statt Pandemie" ist das Motto einer Ausgabe von "DUM - Das ultimative Magazin", einer österreichischen Literaturzeitschrift, die vom Ministerium für Kunst und Kultur gefördert wird. Mit drin steckt meine Kurzgeschichte "Karriere", die sich mit dem Corona-Virus befasst und in der ein Superspreader aus dem Nähkästchen plaudert. 
Mehr über DUM erfahren Sie hier:  >>>

Mein Kurzkrimi "Träumerei" erzählt von der polnischen Leiharbeiterin Aneta, die in die Fänge einer Organhandels-Mafia gerät. Die Szenen spielen großenteils in Darmstadts unterirdischem historischem Wegesystem, den sogenannten Katakomben, und in einer erfundenen Privatklinik im Stadtkern.

Erschienen ist die Geschichte im Herbst 2020 im Gmeiner Verlag. Herausgeber des Bandes sind Eric Barnert und Michael Kibler.
Paperback, 320 Seiten, 14 Euro,
ISBN 978-3-839226-89-6

 

Weitere AurorInnen sind: Uli Ächtner, Dieter Aurras, Franziska Franz, David Frogier de Ponlevoy, Christiane Geldmacher, Markus Hoffmann, Ivonne Keller, Ralf Köbler, Bernd Köstering, Richard Lifka, Andreas Roß, Andreas Schäfer, Roger Strub, Leif Tewes, Belinda Vogt und Fenna Williams.