Romane


 

Für die menschenscheue Isabell gerät die Welt aus den Fugen: erst der Tod der Mutter und der Auszug aus der vertrauten Wohnung, dann der Überfall durch eine Bande Jugendlicher. Seitdem hat sie ein rauflustiges alter Ego namens Billie in Begleitung, das die Welt retten will. Oder zumindest einen amnesiekranken Schleuserhelfer und eine geflohene Zwangsprostituierte, die in Darmstadt gestrandet sind. Da die Behörden mauern, nimmt Billie selbst den ungleichen Kampf mit den Menschenhändlern auf. Und unversehens hängt Isabell mit drin.

 

"Ein Buch voller Emotionen, ein Tanz der Gefühle. Man wird von Angst, Wut, Schrecken, Trauer, Glück und Lachen überflutet (...) eine steile Achterbahnfahrt der Spannung." Günter-Christian Möller (lovelybooks)

mehr Rezensionen >>>

 

 

Ella Theiss: Duo mit Beretta.
Kriminalroman. Prolibris Verlag, Kassel. Paperback: €12,00, E-Book: € 8,99

ISBN: 987-3-95475-135-8

Duo mit Beretta - Leseprobe_Duo_mit_Bere
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB

Der hundertjährige Seniorchef der Biosuppenfirma Hepp hat verdächtige Erinnerungslücken. Ist er der Mann, der er vorgibt zu sein? Nachwuchsjournalistin Karoline Rosenkranz will es wissen und lässt sich als Mitarbeiterin der Presseabteilung einstellen. Prompt stößt sie auf eine Spur – die buchstäblich in die Irre führt. Und die sich obendrein als lebensgefährlich erweist.


von focus.de als einer der fünf besten Krimis im Sommer 2012 bewertet >>> zur Rezension

 

empfohlen auch von:
Cosmopolitan: “... verbindet skurrilen Humor mit einem spannenden Krimi-Plot. Ella Theiss versteht ihr Handwerk!” 

Virginia FrauenBuchKritik: "Ausgesprochen vergnüglich zu lesen, mit überraschendem Wortwitz und klug komponierter Story." >>> mehr Rezensionen

Ella Theiss: Neben der Spur. Kriminalroman. Grafit Verlag, Dortmund. Paperback und E-Book € 8,99 €,
ISBN: 978-3894254025

Gratis Hörprobe  >>>  des Prologs, aufgezeichnet vom Frankfurter Literaturtelefon, einer Einrichtung des Verbands deutscher Schriftsteller (VS). Ich bedanke mich herzlich bei Irmgard Maria Ostermann für die Einladung.


Man schreibt das Jahr 1756. In ganz Preußen ist die Kartoffel auf dem Vormarsch. Gastwirtin Lisbeth hat die leidige Aufgabe, etwas Essbares daraus auf die Teller zu bringen - obwohl doch der Pastor am Ort das fremde Gemüse als “Spucke des Teufels” ächtet. Um heil aus der Zwickmühle zu kommen, greift Lisbeth zu drastischen Maßnahmen.

 

“Die Spucke des Teufels” belegte den 2. Platz beim Gerhard-Beier-Preis 2010

 

Aus der Laudatio der Jury: "Es handelt sich um einen farbig erzählten Roman über ein Frauenschicksal im 18. Jahrhundert (...) Sozialgeschichtlich interessant und erzählerisch hervorragend gelöst ist die Verbindung des Schicksals der Protagonistin mit der Geschichte der Einführung der Kartoffel im westlichen Deutschland."
>>> mehr Rezensionen

Ella Theiss: Die Spucke des Teufels. Roman. Grafit Verlag, Dortmund, Paperback und E-Book € 8,99 €, ISBN: 978-389425614
(Hardcover vergriffen) 

Leseprobe-Spucke+des+Teufels.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.0 KB